Laszlo Mattyasovszky

– Familientherapeut

– Heilkundliche Psychotherapie

– Lehrtherapeut der Deutschen Gesellschaft 
 für Systemaufstellungen ( DGfS )

Mein Ausbildungsweg führte mich von der Akademie für Bildende Künste in München, wo ich das Studium Bildhauerei mit Diplom abschloss, über verschiedene Ausbildungen zum Familientherapeuten. Begonnen habe ich mit Atemtherapie, kam zur Primärtherapie, zum Neurolinguistischen Programmieren ( NLP ), ging weiter mit einer Ausbildung zum Familientherapeuten und Systemischen Therapeuten. Seit 35 Jahren arbeite ich in der Einzel- und Gruppentherapie, wobei ich mich mehr und mehr dem Familienstellen zuwandte. Im Laufe der Jahre flossen viele Erfahrungen in diese Methode ein, die sich längst nicht mehr nur in Familien, sondern auch bei Problemen im Arbeitsleben, in Betrieben oder bei der Supervision von Arbeitsorganisationen als hilfreich erwiesen hat. In meinen Kursen ist Raum für jede mögliche Form der Aufstellung, sowohl aus dem Familien- als auch aus dem Arbeitsleben.