Familien- und Systemaufstellungen

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Weiterbildung  in Hamburg

Vorab eine wichtige Information:
Bis auf Weiteres gelten für unsere Hamburger Weiterbildungsgruppen folgende Auflagen. Wir bitten Sie, diese zu beachten

Private Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, berufliche Aus- und Fortbildung einschließlich der Sprach-, Integrations-, Berufssprach- und Erstorientierungskurse können auch in Präsenz durchgeführt werden – allerdings muss die Zahl der Anwesenden so gestaltet sein, dass das Abstandsgebot (1,5 Meter) eingehalten wird. Es gibt außerdem eine Pflicht zur (digitalen) Kontaktdatenerhebung, in geschlossenen Räumen muss eine medizinische Maske getragen werden und ein Nachweis über einen negativen Coronatest vorher vorgelegt werden (bei täglichen Kursen müssen zwei Tests pro Woche vorgelegt werden, die nicht an aufeinanderfolgenden Tagen gemacht werden dürfen).
Als Testnachweis gilt ein negatives Testergebnis eines PCR-​Tests oder eines Schnelltests. Der PCR-​Test darf höchstens 48 Stunden alt sein, der Schnelltest höchstens 24 Stunden. Als Testnachweis gilt weiterhin ein negatives Testergebnis eines Schnelltests, der unmittelbar vor Inanspruchnahme der Leistung ausgeführt wird. Siehe hierzu die Fragen und Antworten in unserem FAQ Corona-Tests.

Eine Übersicht mit Testzentren finden Sie in unserer Karte „Testzentren in Hamburg“.  

 

 

Liebe Teilnehmer*innen und alle Interessierten,

Das nächste Modul unserer laufenden Weiterbildung dauert 5 Tag
TERMIN: MI 07.- SO 11. Juli 2021
LEITUNG:  Dr. Guni Baxa 
Dieses Modul wird in zwei Themenbereiche gegliedert sein.
MI 07. Juli - FR 09. Juli widmen wir dem Thema Strukturaufstellungen
SA 10. Juli - SO 11. Juli sind es Rituelle Strukturen

Für die Teilnehmer*innen der laufenden Weiterbildung ist die Teilnahme an beiden Teilen obligatorisch.
Alle andern Interessierten könne einen oder beide Teile wählen.

Wir alle hoffen sehr, daß dieses Modul stattfinden kann, so wie wir es planen, nämlich "live" und mit unser aller Anwesenheit.
Aber wir haben im vergangenen Jahr erfahren, daß manchmal doch manches anders kam, als wir uns das vorgestellt hatten. Aber seien wir mal vorsichtig optimistisch und sagen, wir sehen uns, wenn alles gut geht, im Juli zum nächsten Modul.

Systemische Strukturaufstellungen II 
Verbunden mit Impulsen zu methodischen Vorgehensweisen und theoretischen Aspekten vertiefen wir in diesem Modul den weiten Bereich der Systemischen Strukturaufstellungsarbeit. 

Inhalte des Moduls könnten sein

 

RITUELLE STRUKTUREN

In diesen beiden Tagen bewegen wir uns an der Schnittstelle von individuellen, familiären, eventuell auch kollektiven Lebensfragen und ihrer Einbindung in spirituelle Räume. Wir fokussieren auf stärkende,  schützende und nährende Strukturen, die Veränderungs – und Heilungsschritte ermöglichen. Die zum Teil archaisch/archetypisch anmutenden rituellen Vorgehensweisen und Formate (z.B. das Rad nach Daan van Kampenhout) sind beeinflusst von schamanischen Heilweisen, ohne dabei an bestimmte Traditionen  gebunden zu sein. 

Aus der Vielfalt an Möglichkeiten greifen wir diejenigen Themen und Strukturen auf, die über die Anliegen der Gruppe relevant werden. Dabei lösen sich Aufstellungen mit Prozessen für die ganze Gruppe und/oder in Untergruppen ab. 

PREIS: 

5 Tage     € 750,-
3 Tage     € 450,-
2 Tage     € 350,-

INFORMATION und ANMELDUNG:   

Peter A. ASchröder
Telefon 040-390 64 55
mail: info@familienaufstellung.de

BANKVERBINDUNG: 
Laszlo Mattyasovszky
Deutsche Bank AG Hamburg
IBAN   DE93 2007 0024  0658 0955 00
BIC  DEUTDEDBHAM


WEITERBILDUNG FÜR SYSTEMAUFSTELLUNGEN

Beginn: 19. September 2019  -   Ende: 6. Juni 2021

Gesamtleitung und bei allen Modulen anwesend: Laszlo Mattyasovszky

Unsere neue Weiterbildung für Systemaufstellungen ist unsere 8. Weiterbildung in Hamburg. Sie ist, wie schon die vorigen Weiterbildungen von der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) als Weiterbildung anerkannt. Die Dozent*innen sind als Lehrtherapeut*innen von der DGfS bzw. von ihrem national entsprechenden Verband ( z.B. ÖAGG für Österreich ) anerkannt. Wer an der gesamten Weiterbildung teilgenommen hat, erhält ein Abschlußzertifikat. Bei Erfüllung aller weiteren Voraussetzungen können Sie mit diesem Zertifikat die Anerkennung als Systemaufsteller bei der DGfS beantragen. Bei entsprechender Qualifikation können Weiterbildungspunkte bei der Hamburger Psychotherapeutenkammer beantragt werden.
Für die Teilnahme an der Weiterbildung bieten wir Ihnen verschiedene Varianten:
Sie können sich für die gesamte  Weiterbildung anmelden und damit ein grundlegendes Wissen und Können in Systemischer Aufstellung erwerben. Damit werden Sie in der Lage sein, als Aufsteller*in mit  Einzenen, Paaren, oder Gruppen mit dieser Methode zu arbeiten.
Sind Sie an speziellen Themen oder Therapeut*innen intressiert, können Sie sich für das oder die  Modul/e anmelden, die Sie interessieren
Und wollen Sie diese Weiterbildung für eine vertiefte Selbsterfahrung oder Persönlichkeitsentwicklung nutzen, haben Sie auch diese Möglichkeit.
Wenn Sie für Ihre Entscheidungsfindung ein persönliches Gespräch wünschen, stehen wir dafür selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Die Weiterbildung besteht aus 7 Grundlagenmodulen und 5 Aufbaumodulen von jeweils 4 Tagen.
Jedes Modul ist auch einzeln buchbar.
Die Lehrtherapeut*innen werden sowohl Theorie wie Praxis der Systemaufstellung und relevante Themen durch Vortrag, Demonstration und Übungen vermitteln. In allen Modulen haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, an eigenen Themen zu arbeiten.
In der Zeit zwischen den Modulen üben die Teilnehmer*innen in dafür selbst organisierten Übungsgruppen.
Vor jedem Modul erhalten Sie Literaturempfehlungen, um ihre theoretischen Kenntnisse zu vertiefen.
Änderungen vorbehalten
 

Grundlagenmodule: 1 - 7

Modul 1
19. - 22. September 2019
Orientierung in den verschiedenen Methoden der Systemaufstellungen. Entwicklung der Familienaufstellung,  Konzepte von Bert Hellinger; "Ordnungen der Liebe", Bindung, Ausgleich von Geben und Nehmen, Aufstellung in der Gruppe,  Repräsentation und Repräsentanten, Phänomenologische Haltung.
Familienbeziehungen: Gegenwartsfamilie
Lehrtherapeut: Laszlo Mattyasovszky

Systemische Familientherapie, Heilkundliche Psychotherapie, Einzel- Paar- und Gruppentherapie in eigener Praxis, Systemaufstellungen, Supervision und Weiterbildung, Lehrtherapeut der DGfS

Modul 2
24. - 27. Oktober 2019
Familienbeziehungen: Arbeit mit der Herkunftsfamilie, Mehrgenerationenperspektive, Ahnen, Hellingers Konzept zu Art und Funktion des Gewissens, "Bewegungen der Seele", "Bewegungen des Geistes", Störungen in Familiensystemen, Verstrickungnen und deren Lösung, das Genogramm.
Lehrtherapeut: Laszlo Mattyasovszky

Modul 3
12.- 15. Dezember 2019
Einführung in die Gruppendynamik, Übungen und Theorie, Rollenverhalten, Funktionen und Kommunikation in der Gruppe, Führen in der Gruppe; Besonderheiten der Weiterbildungs- der Aufstellungs- und der Übungsgruppen.
Lehrtherapeutin: Lies Geertsen (Niederlande)
Sozialpädagogin, Hochschuldozentin, Gestalt- Psychosynthese- und Hypnotherapeutin, zertifizierte NLP Trainerin, Beraterin, Coach, Supervisorin und Unternehmensberaterin.

Modul 4
06. - 09. Februar 2020
Aufstellungen in der Einzelarbeit: für Einzelpersonen, für Paare und Familien;  Aufstellungen mit Bodenankern, mit Figuren; Aufstellung in der Vorstellung;
Lösungsrituale: Rituelle Gesten und Sätze
Lehrtherapeut: Laszlo Mattyasovszky

Modul 5
26. - 29. März 2020
Aufstellungsarbeit mit inneren Anteilen eines Menschen in der Gruppe und im Einzelsetting ( Inneres Team ), Selbst-Beziehungen, Ergo-States-Therapie
Lehrtherapeutin: Christine Blumenstein - Essen ( Graz )
Dipl. Sozialarbeiterin, Psychotherapeutin ( SF, IG ), Supervisorin und Coach in freier Praxis, Lehrtherapeutin für Systemische Familientherapie ( ÖAGG ), Tanz- und Bewegungspädagogin. Arbeitsschwerpunkte: Seminare und Fortbildungen für Systemische Therapie/ Beratung und für Dialogisch- Systemische Aufstellungsarbeit, fallbezogene Konsultationen für größere Helfersysteme. Mitherausgeberin von "Verkörperungen".

Modul 6
14. - 17. Mai 2020
Einführung in die Strukturaufstellungen (I): Entwicklung, Prinzipien, einige Formate,  Problemaufstellung;
Zusammenfließen verschiedener Aufstellungsmethoden und familientherapeutischer Orientierungen, Dialogisch- Systemische Aufstellungsarbeit,  wertschätzende und  am Anliegen des Klienten/ der Klientin orientierte Aufstellungsarbeit.
Lehrtherapeutin: Dr. Guni L. Baxa ( Graz)

Psychotheapeutin in freier Praxis, Psychologin,  Supervisorin, Lehrtherapeutin für Systemische Familientherapie im ÖAGG, weltweite Lehrtätigkeit für Systemaufstellungen.

Modul 7
20. - 23. August 2020
Systemaufstellung in Verbindung mit Traumatherapie ( SE/PITT ), Fokusierung auf verfeinerte Körperwahrnehmung, Präsenz und dialogisches Begleiten.

Lehrtherapeutin: Karin Schoeber ( Wien )
Psychotherapeutin, Coach, Supervisorin, SE-Traumatherapeutin, seit 2001 Lehrtätigkeit in Systemaufstellungen ( ÖFfS)

Vertiefungs- /Aufbaumodule

Modul 8
15. - 18. Oktober 2020

Besondere Themen: Biografische Entwicklungsstufen, Störungen in Primärbeziehungen: "Unterbrochene Hinbewegung" und Heilungsschritte. Supervision der Weiterbildungsteilnehmer*innen beim Leiten einer Aufstellung.
Lehrtherapeut: Laszlo Mattyasovszky

Modul 9
03. - 06. Dezember 2020
Systemische Strukturaufstellungen (II), Strukturebenen und Wechsel von Strukturebenen, Heilsame Aufstellungsarbeit unter Einbeziehung von geistigen Aspekten; Konzepte spiritueller Dimensionen in der Aufstellungsarbeit.
Lehrtherapeutin: Guni L. Baxa ( Graz )

Modul 10
11. - 14. Februar 2021

 

Modul 11
15. - 18. April 2021
Besondere Themen in der Aufstellungsarbeit: Größere Systeme, Täter- und Opferdynamiken, Schicksal und Tod, Supervision der Weiterbildungsteilnehmer*innen beim Leiten einer Aufstellung. Supervision, Intervision, Reflexion.
Lehrtherapeut: Laszlo Mattyasovszky

Modul 12
03. - 06. Juni 2021
Abschlußthemen und Zukunftsperspektiven, Vorstellung der Prüfungsarbeiten. Leitung von Aufstellungen mit Gastklienten durch Weiterbildungsteilnehmer*innen. Zertifikatvergabe und Abschlußfeier

Lehrtherapeut*in: Lies Geertsen und Laszlo Mattyasovszky

 

Kosten der Weiterbildung

Der Preis pro Modul ist € 600,-
Diese Weiterbildung ist MWSt befreit nach § 4/21 bb des USt Gesetzes

 

Information und Anmeldung

Peter A. Schröder
Telefon: 040 390 6455
email: info@familienaufstellung.de
home: www.familienaufstellung.de